Brände aus unserer Abfindungsbrennerei

Zwetschken Brand

 

Alle paar Jahre beglücken uns unsere Zwetschkenbäume mit reicher Ernte, so geschehen 2018. Ein wunderbarer Herbst hat die Früchte vollends ausreifen lassen. Das Ergebnis ist ein hocharomatischer, milder Brand, der eine Wohltat für Freunde von Zwetschken Schnäpsen darstellt.

 

 

Birnenbrand Edelbirne

 

Auf unserer Streuobstwiese stehen 3 Birnenbäume, die uns jährlich gut mit

Früchten versorgen. Der zuverlässigste ist die Alexander Lukas Birne, mit einem

intensiven, nicht allzu süßem Geschmack, dazu ein französische Poiteau und der

dritte Baum mit einer geschmacklich wunderbaren Birne, welche wir leider selbst nicht wissen, jedoch ein Glück, dass wir sie haben!

 

Wir sind der Meinung und viele tun sie uns gleich, ein super Brand!

Apfelbrand Alter Obstgarten

 

Etwa im Jahr 2007 habe ich begonnen alte Obstsorten am Anwesen zu setzen. Darunter so klingende Namen wie Schafsnase, Bohnapfel, Kronprinz Rudolf, Annansrenette, Krumstiel, Maschantzker, Cox Orange und Grafensteiner. In unserer doch kargeren Landschaft brauchen diese Bäume doch eine Zeit, bis sie ordentlich Obst abwerfen. So haben wir aus diesen Sorten einen ALL IN Brand gemacht! Apfel ist schwieriges Terrain, die feine Nase und ein guter Gaumen sind Grundlage um die zierlichen Aromen aufnehmen zu können. Nicht die Wucht, wie eine aromatische Zwetschke, sondern subtil und elegant schmiegt sich der Brand an den Gaumen, etwas für Kenner und Liebhaber! Wir bauen diesen Brand auch in einem Holzfass aus, was der Mildheit noch den letzten Touch gibt.

Schwarzkirschen Brand

 

Heiß begehrt, aber so rar, dass es ein Trauerspiel ist!

Die Tage, wo wir an den Bäumen Kirschen pflücken, nein, auf die freuen wir

uns nicht! Himmlisches Jerusalem, das ist eine Arbeit, wenn man nicht wüsste,

wie die Arbeit belohnt wird, keine 10 Pferde brächte uns auf die Idee, diese kleinen

Kirschen nicht den Vögeln zu überlassen. Wer ihn gekostet hat, will ihn haben,

ja, aber es gibt ihn so selten. Wunderbarer Brand, herrliches Marzipanaroma das

sich am Gaumen fortsetzt. HERRRRRRLICH!

Apfelbrand vom Brünnerling

 

Der Brünnerling ist ein alter Kulturapfel der speziell im oberösterreichischen Raum verbreitung gefunden hat. Seit 1659 findet er sich in den Aufzeichnungen, dass er in der Gegend um Steyr gepflanzt wurde. Wunderbarer großer Apfel, leicht säuerlich mit intensivem Aroma. Wie alle Apfelbrände braucht auch dieser eine feine Nase. Wer viel Luft und Wärme in sein glas investiert, wird mit einem Aroma von einem Korb frischer Äpfel belohnt. Milder Brand aus dem Traditionsapfel Oberösterreichs, eine echte Rarität!

Kriecherl Brand

 

Das Kriecherl, ursprünglich Zibarte, ist die Urform der Zwetschke und diente

schon in der Jungsteinzeit als Nahrung. Früher in jedem Bauerngarten Pflicht, so

ist das Kriecherl heute schon eine Rarität in den Streuobstwiesen, wir sind glückliche

Eigentümer eines Baumes. Der Brand vom Kriecherl ist feiner, als der von der Zwetschke.

Anders als der Apfel, ist das Aroma klar deffiniert, eine Freude, so eine Frucht

im Kessel verarbeiten zu können!